Tuntopia – Kollektiv oder Wahnsinn

Anfang des Jahres 2019 hat sich das Tunten-Kolektiv Tuntopia gegründet. Als Tunten stehen wir klar ein für Feminismus, Gewaltfreiheit und Demokratie, aber auch für grandiose Fummel, schäbigen Schlager und trockenen Schaumwein.

Wir möchten einen vielschichtigen Blick auf das Universum geben. Dabei steht bei uns das Gesamtbild als Summe unendlicher Einzelteile im Vordergrund. Was nicht passt wird durch uns neu gedacht indem wir durch immer neue Ideen unsere Galaxie gestalten möchten.

Tunten sind dabei als etwas durchaus positives zu verstehen, ein besonders quirliger Haufen unterschiedflicher Lebensentwürfe abseits von Normen und gesellschaftlichen Zwängen. Wir setzen uns zusammen aus unterschiedlichen sexuellen Orientierungen und geschlechtlichen Identitäten, es wäre aber vermessen darauf zu reduzieren.

Das Klingt alles erstmal abgefahren und hoffentlich auch verstörend. Wir möchten nicht immer gefallen aber hoffen ein breites Angebot zu schaffen, bei dem für jede*n was dabei ist.

Herzlich Wilkommen auf

Tuntenalphabet, Das

Eine Tunte bewegt sich in einem verschlungenen Terrain der Gepflogenheiten, Fachbegriffe und Unanständigkeiten. Als der Mensch zur Tunte wurde, kleidete sie sich in abgetragenen aber noch wunderschönen Kleidern und begann ein eigenes Vokabular zu entwickeln. Einige Begriffe haben wir hier als kleines Alphabet zusammengetragen:

A wie Analsex
Ad wie Adoption
B wie Brüste
C wie Chosen Family
D wie Dutte
E wie Europäerin
Er wie Erztunte
F wie Fummel
Fu wie Fummelfundus
G wie Gutmensch
Ga wie garstig
H wie Hut
Ha wie halbtrocken
Ho wie hochwertig
Hu wie Hurkutstein
I wie indiskret
J wie Jungle Juice
K wie Klunker
L wie Lippenstift
Lo Wie Loge
M wie Monströs
N wie Niederträchtig
O wie Obszön
P wie Puschelig
Pu wie Puderquaste
Q wie Quadratquassel
R wie Reudig
Ra wie Ranzig
S wie Sonderbar
Sch wie Schaumwein
Scha wie schangelig
Schä wie schäbig
Schl wie Schlager
St wie Stöckel
Sp wie Spritzer
T wie Tunte
Ta wie Taufe
Tu wie Tuntenschrei
Tun wie Tuntenname
Tan wie Tante
U wie Unterirdisch
Ü wie Übergalaktisch
V wie Freundin
W wie Walpurgisnacht
X wie Xanthippe
Y wie YOLO du Freundin
Z wie Zahngold
Zw wie Zweithaar

Queer Pleasure Vol. VI

QueerPleasure ist das übergalaktische Charity-Event mit Tanz, Show und Mikrophon

die ersten Sonnenstrahlen scheinen durch das Wolkenkleid und freuen sich auf die übergalaktisch fabulöse QueerPleasure Party. Mit der kultiviertesten Show im Sternenbild der Zwillinge wird es wieder ein übergalaktischer Abend. Wir freuen uns auf Zauberwesen aller Umlaufbahnen, translaktischer Objekte und ganz viel kosmischen Staub.

Das frische Kollektiv Tuntopia, das Queerreferat der LMU und unsere Freund*Innen des Queerkafes laden euch wieder ins Kafe Marat ein. Unseren lieben Dank, ihr seid für uns wie eine Delphinfamilie :*

Natürlich gibt es wieder eine übergalaktische Show. Also probt schon mal fleißig und zeigt, was ihr könnt oder lasst Euch einfach umwerfen von den Showbeiträgen der Anderen. Klingt schon ziemlich nach einer freudvollen Apokalypse, oder? ♥

Für die Ohren gibt es dann feinsten Mix aus pop/punk/electro./schlager

Natürlich ist der Eintritt wieder frei. Sensationell, was wir nicht alles zu bieten haben!!!11!1!!elf!!
Also erscheinet zahlreich mit Dutte und Stöckel, denn das darf Mensch nicht verpassen!!!

Wann? Donnerstag, 23.05.2017, ab 20 Uhr
Wo? Kafe Marat, Thalkirchner Straße 102 (U-Bahn Goetheplatz oder Poccistraße)


Dies ist eine Veranstaltung von Tuntopia, Queer-Referat der LMU München und des Queerkafe, wir sind da für LesBiSchwule, trans*, intersex*, pansexuelle, asexuelle oder einfach noch weiter gefasst – queere Menschen

www.tuntopia.de
www.queerreferat.de